Unser

Motto

Oma’s Rezepte und Traditionen stoßen auf neue Ideen und moderne bayerische Küche.

Schlossschenke Wackerstein

Unsere Geschichte

Dort, wo der Steilabbruch des Fränkischen Jura so dicht an die Donau tritt, dass kaum für eine Straße Platz ist, erhebt sich das malerische Schloss Wackerstein. Wo sich unterhalb die Schlossschenke mit all ihren leckeren Gerichten befindet.

Das damalige Schloss war ein Gutshof mit Mägden und Burschen, welche die Ländereien des Schlossherrn bewirtschafteten. Der damalige Schank war ein Geschenk des Schlossherrn an das Gesinde des Schlosses Wackerstein und wird deshalb heute mit E geschrieben. Für die Jugend und die Arbeiter des Dorfes war die Schenke der zentrale Mittelpunkt des Ortes.

Die Brauerei Mathesbräu von Manching übernahm 1871, durch das Gebäude, das dorfeigene Wackersteiner Bier.

Was einst als Kramerladen angefangen hat, ist nun in dritter Generation Wirtshaus, Gaststube und Restaurant. Übernommen wurde das Gebäude im August 1962 von der Familie Kreis, die im Anbau den ortseigenen Kramerladen betrieben haben und die ersten Speisen servierten. 1970 wurde das Gebäude um 2 Stockwerke und dem Saal erweitert, so wie wir es heute kennen.

1997 wurden die Malereien auf der Vorderseite der Schenke gemalt. Diese beschreiben die Geschichte des Schlosses und der Schenke.

Unsere

Generationen

1. Generation

Schlossschenke_Wackerstein_Familie_Wolsbeck_1

2. Generation

Schlossschenke_Wackerstein_Familie_Wolsbeck_2

3. Generation

Schlossschenke_Wackerstein_Familie_Wolsbeck_3

Vohburger Str. 56
85104 Pförring

Do-Sa: 17:00 – 21:00 Uhr

Sonntag: 10:00 – 20:00 Uhr

Telefonnummer:
08403 426
E-Mail:
info@schlossschenkewackerstein.de